Sternberger Triathlon

750m - 20km - 5km

28. August 2022

750m

750m

Dreieckskurs im Sternberger See
20km

20km

Wendepunktstrecke nach Groß Görnow
5km

5km

2 x 2,5km Wendepunktstrecke am Sternberger See

Ausschreibung

Ort & Datum
Ort: Sternberg, Badeanstalt Sternberger See
Datum:
 28.08.2022

Uhrzeit: 10:00 Uhr
Verantwortliche
Wettkampfstrecke
Zeitplan
Wertungen und Zeitnahme
Anmeldung & Startgebühr
Sicherheit
Sonstiges
wichtige Hinweise

Jetzt hier anmelden!

COUNTDOWN

Ergebnisse 21. Sternberger Triathlon 29.08.2021


Download detaillierte Ergebnisliste [PDF]

Ergebnisse Einzel (0,75-19-5)

Platz Name Verein AK / Pl. Swim Bike Run Endzeit
1Finn Große-Freese TG triZack Rostock M20 / 1 9:57 28:32 16:57 55:26
2Johannes Bremer www.iteb-rostock.de M30 / 1 11:57 29:41 19:28 1:01:06
3Robert Prahl Tri Sport Schwerin M35 / 1 11:59 29:44 19:39 1:01:22
4Matthias Schulz TC FIKO Rostock M35 / 2 12:23 30:15 18:50 1:01:28
5Olaf Geserick 1. TCO Die Bären M50 / 1 11:19 30:23 20:11 1:01:53
6Felix Dittberner TriSport Schwerin M35 / 3 12:12 29:54 20:58 1:03:04
7Cornelius Wermann TriSport Schwerin M45 / 1 12:30 29:34 21:21 1:03:25
8Michael Fischer TG triZack Rostock M40 / 1 12:56 31:07 20:00 1:04:03
9Andre Mack BSV EGGER M40 / 2 12:47 31:28 20:17 1:04:32
10Martin Haacker Tri-Fighters M40 / 3 13:23 32:03 20:51 1:06:17
11Christian Schönke TriSport Schwerin M30 / 2 15:13 31:28 20:00 1:06:41
12André Klein Tri Fun Güstrow M40 / 4 15:11 31:29 20:13 1:06:53
13Marie Hauer TG triZack Rostock W30 / 1 15:41 32:02 19:16 1:06:59
14Chris Martin TriSport Schwerin M45 / 2 15:55 30:13 21:09 1:07:17
15Kai Sachtleber 1. TCO Die Bären W50 / 1 11:58 32:52 22:30 1:07:20
16Christoph Habl Warin M35 / 4 15:31 31:15 20:35 1:07:21
17Stephan Kolp TC FIKO Rostock M40 / 5 14:54 31:32 21:34 1:08:00
18Christian Neumann TC FIKO Rostock M35 / 5 15:59 32:14 20:25 1:08:38
19Christian Becker TriSport Schwerin M50 / 2 13:01 32:39 23:09 1:08:49
20Torsten Lenz Tri Fun Güstrow M40 / 6 17:34 31:15 20:36 1:09:25
21Helmut Solf MSC Waren-Müritz M60 / 1 14:03 33:31 22:21 1:09:55
22Andreas Millat TC FIKO Rostock - Team Erdinger M55 / 1 14:31 32:19 23:23 1:10:13
23Jens Schultz TriSport Schwerin M45 / 3 13:35 33:37 23:12 1:10:24
24Daniel Sator TriSport Schwerin M45 / 4 13:55 32:56 24:22 1:11:13
25Tobias Koppe Leezen M35 / 6 16:20 32:08 23:11 1:11:39
26Michael Boden LSV Teterow M50 / 3 15:26 34:22 21:57 1:11:45
27Holger Warnecke Sv Pastow M50 / 4 13:16 35:53 23:32 1:12:41
28Bernd Heinrich Tri Fun Güstrow M55 / 2 14:55 35:20 22:40 1:12:55
29Lukas Klöpfel DLRG Bad Doberan M40 / 7 15:29 34:26 24:15 1:14:10
30Sebastian Kürschner Tri Fun Güstrow M30 / 3 17:08 35:53 21:16 1:14:17
31Christoph Haack Güstrow M35 / 7 17:50 35:05 21:28 1:14:23
32Gunnar Roloff TC FIKO Rostock M45 / 5 14:34 34:01 25:54 1:14:29
33Sascha Jänicke-Osterholz TC FIKO Rostock M40 / 8 16:52 35:11 22:37 1:14:40
34Alexander Deißler TriSport Schwerin M45 / 6 16:28 32:54 25:21 1:14:43
35Kai Keitz HH_Deichlaeufer M30 / 4 16:13 36:26 22:06 1:14:45
36Martin Altenburger Rostock M40 / 9 16:27 34:32 23:55 1:14:54
37Lars Pospischil TC FIKO Rostock M50 / 5 16:24 35:44 23:02 1:15:10
38Stefan Pinnow SG 03 Ludwigslust/Grabow M45 / 7 17:54 34:52 23:34 1:16:20
39Axel Schmidt TC FIKO Rostock M55 / 3 14:57 35:42 25:43 1:16:22
40Erhard Pöhl Tri Fun Güstrow M55 / 4 18:09 33:53 24:32 1:16:34
41Mario Hoffmann Poeler SV 1923 M40 / 10 19:22 34:40 25:49 1:19:51
42Roland Pöschmann Seepferdchen Rostock M55 / 5 19:04 36:32 24:38 1:20:14
43Heiko Schwanz Team EURAWASSER M45 / 8 16:37 36:01 28:18 1:20:56
44Florentine Wiegand www.iteb-rostock.de W20 / 1 15:23 41:17 25:01 1:21:41
45Torsten Lange Dorf Mecklenburg M45 / 9 20:00 37:35 24:42 1:22:17
46Maik David Wismar M55 / 6 20:13 37:31 24:53 1:22:37
47Dagmar Pflücker TriSport Schwerin W45 / 1 13:23 39:04 30:22 1:22:49
48Thomas Kories Schwerin M30 / 5 20:34 39:13 23:14 1:23:01
49Maik Mizera Tri Fun Güstrow M50 / 6 16:19 38:32 28:30 1:23:21
50Steven Tiedtke Wismar M45 / 10 22:55 36:13 25:23 1:24:31
51Sebastian Beu Warin M45 / 11 19:53 37:27 27:52 1:25:12
52Philipp Straube TC FIKO Rostock M30 / 6 22:47 40:17 22:24 1:25:28
53Sergio Mazzarella WSV M50 / 7 21:12 37:36 27:01 1:25:49
54Ronny Schomacker PSV Wismar LA M45 / 12 23:09 38:21 25:42 1:27:12
55Alfred Mahnke HSG Uni Greifswald M70 / 1 21:10 36:23 29:43 1:27:16
56Ariane Stapusch PSV Wismar W45 / 2 23:52 40:40 22:49 1:27:21
57Thomas Hillmann Wismar M60 / 2 21:30 40:41 25:15 1:27:26
58Joel Tyrone Ternes TriathlonTeam Prignitz M16 / 1 23:26 38:35 26:51 1:28:52
59Eckhard Beckmann Rostock M70 / 2 20:52 36:52 31:16 1:29:00
60Steffen Schulz Lübow M40 / 11 17:42 43:00 28:20 1:29:02
61Michael Raubold SV Einheit Schwerin M60 / 3 22:11 40:47 26:22 1:29:20
62Klaus Brümmer Rostock M60 / 4 23:08 40:50 25:49 1:29:47
62Andreas Meltz Siggelkow M55 / 7 22:21 39:27 27:59 1:29:47
64Uwe Jahn Rostock M60 / 5 22:04 39:28 28:41 1:30:13
65Thomas Prütz 1. LAV Sternberg M60 / 6 23:38 39:59 26:41 1:30:18
66Tobias Rähse Lübow M40 / 12 21:28 43:04 26:24 1:30:56
67Anne Göpfert Schwerin W40 / 1 17:58 43:48 31:07 1:32:53
68Jan Gülker Schwerin M30 / 7 22:07 43:47 27:16 1:33:10
69Manuela Purwin HSV Neubrandenburg W50 / 2 20:04 42:29 32:01 1:34:34
70Michael Jahn TF Brüel M60 / 7 20:44 44:22 30:36 1:35:42
71Ramon Meißner Sternberg M60 / 8 20:58 44:27 31:09 1:36:34
72Kerstin Dehn TC FIKO Rostock W35 / 1 19:56 47:03 32:49 1:39:48
-Ronny Kramp PSV Stralsund Abt. Triathlon M45 / - 12:59 - - -


Ergebnisse Staffeln (0,75-19-5)

Platz Staffel Swim Bike Run Endzeit
1Chikagower 12:05 34:34 26:55 1:13:34
2dDe Leichten Athleten 21:20 35:44 18:55 1:15:59
3Mecklenburger Berglöwen 17:44 35:02 25:01 1:17:47

Wer ist schon angemeldet?

Meldeliste

Einzel Sprint (0,75 - 20 - 5)

Name Jahrgang Geschlecht Verein Status

Es sind bereits 0 Teilnehmer angemeldet.

Staffel (0,75 - 20 - 5)

Staffel Schwimmer Radfahrer Läufer Status

Es sind bereits 0 Staffeln angemeldet.

Nach einem Jahr Pause starteten jetzt 73 Frauen und Männer beim 21. Sternberger Triathlon durch. Erstmals ging es um die Landesmeisterschaft im Sprint.

Quelle: SVZ-Bericht von Thomas Zenker und Jens Quandt 30. August 2021, 13:15 Uhr

Siegerehrung Männer (v.l.): Johannes Bremer, Finn Große-Freese, Robert Prahl mit Sohn Otto

Die äußeren Bedingungen waren nicht gerade optimal. Herbstliche Temperaturen und Regen schreckte wohl einige Athleten ab. Von den 97 angemeldeten Einzelstartern gingen 73 an den Start sowie drei der vier gemeldeten Staffeln. Die Leistungen der Besten konnten sich allerdings sehen lassen. So erreichte der Sieger der Herren, Finn Große-Freese, mit neuer Bestmarke das Ziel. Die 750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer auf dem Rad und 5 Kilometer Laufen absolvierte der neue Landesmeister von TG tri Zack Rostock in 55:26 Minuten. In der Frauenkonkurrenz setzte sich seine Vereinskollegin Marie Hauer (1:06:59 Std.) durch.

Überlegener Start-Ziel-Sieg

Im 19 Grad kalten Wasser des Sternberger Sees legte Große-Freese bereits die Grundlage für seinen Erfolg. Nach 750 Metern war er als Erster in der Wechselzone (9:57 min.), hatte er der fünfköpfigen Verfolgergruppe schon eineinhalb Minuten abgenommen. Die Konkurrenz musste auch auf der Radstrecke erkennen, dass an diesem Tag kein Kraut gegen den Rostocker gewachsen war. Der Führende demonstrierte auch auf den 20 Rad-Kilometern seine Stärke (29:41 min.) und nahm den Verfolgern eine weitere Minute ab. "Ich bin heute vorsichtiger unterwegs gewesen, da die Radstrecke durch die Feuchtigkeit etwas gefährlich war“, räumte Große-Freese noch Luft nach oben ein. Die abschließenden 5 Kilometer auf der Promenadenstrecke lief er unter 17 Minuten und hatte am Ende fast sechs Minuten Vorsprung. Das Rennen um die weiteren Podiumsplätze gestaltete sich deutlich spannender. Die Plätze zwei bis fünf trennten am Ende gerade einmal 45 Sekunden. Den zweiten Platz sicherte sich Johannes Bremer aus Rostock vor Robert Prahl von Tri Sport Schwerin.

Siegerehrung Frauen (v.l.): Kai Sachtleber, Marie Hauer, Florentine Wiegand


Packender Zweikampf bei den Frauen

Auch das Rennen der Frauen war spannend bis zum Schluss. Die Entscheidung fiel erst in der zweiten Laufrunde. Bis dahin führte Kai Sachtleber aus Oldenburg. Sie kam als erste Frau und Gesamtvierte aus dem Wasser und hatte knapp vier Minuten Vorsprung. Auf der Radstrecke konnte ihre Verfolgerin Marie Hauer knapp eine Minute gut machen. Beim abschließenden Lauf gab die Rostockerin alles. Mit der drittschnellsten Laufzeit an diesem Tag überholte sie die Führende Kai Sachtleber noch kurz vor dem Ziel. Dritte wurde Florentine Wiegand aus Rostock. Aus dem Amt Sternberg waren ebenfalls Teilnehmer am Start. Torsten Lenz aus Brüel landete auf dem 20. Platz, Thomas Prütz beendete den Triathlon in 1:30 Stunde auf Rang 65 und Ramon Meißner auf 71.

Viele Helfer am Start

Unterstützt wurde die Veranstaltung von Mitarbeitern des Sternberger Bauhofs, vom 1. LAV Sternberg und dem Sternberger Segelverein. „Wir danken Familie von Laar aus Klein Görnow, dass wir den asphaltierten Wendehammer nutzen konnten, der zum Teil über ihr Grundstück verläuft“, so Organisator Jens Quandt. Ein besonderes Dankeschön gilt Dietmar Merseburger, der seit mehr als 20 Jahren die tragende Figur hinter dem Sternberger Triathlon ist. „Er hat die Veranstaltung zu dem gemacht,  was sie heute ist und warum sie von den Aktiven so geliebt wird", erklärt Quandt.

 

Ergebnis-Archiv

Fragen? Wir helfen!

Search